W
NW
N
N
NE
W
the Degree Confluence Project
E
SW
S
S
SE
E

Germany : Hessen

near Oestrich-Winkel, Hessen, Germany
Approx. altitude: 105 m (344 ft)
([?] maps: Google MapQuest Multimap world confnav)
Antipode: 50°S 172°W

Accuracy: 5 m (16 ft)
Click on any of the images for the full-sized picture.

#2: The GPS reciever @ the magic spot / Das GPS am Confluence Punkt #3: The magic spot is behind this house / Hinter diesem House findet man den Confluence Punkt #4: View over Oestrich-Winkel towards the Rhine / Blick über Oestrich-Winkel in Richtung Rhein #5: #6: The landowner and Renate talking some GPS-talk / Der Landbesitzer und Renate beim fachsimpeln über das GPS #7: Renate entering the "Biergarten" / Renate auf dem Weg in den Biergarten

  { Main | Search | Countries | Information | Member Page | Random }

  50°N 8°E (visit #3) (secondary) 

#1: The confluence point / Der Confluence Punkt

(visited by Jan Liska and Renate Liska)

Deutsche

14-Oct-2001 -- On Sunday, 14th of October we decided to visit N50° E008°, located in the village of Oestrich-Winkel. After one hour of driving in the typical Sunday afternoon traffic round Rüdesheim we reached Winkel and the “Johannisstraße”, where the confluence point should be found.

A short peek on our GPS revealed, that the point is located inside a garden. So we’ve asked the owner for permission to enter his ground. He agreed and went with us, interested in the project and our “Confluence Dance”. We found out that the point is located in another garden and so we leave towards this ground. Again, we rang the bell, explained our goals to the owner and again he agreed. He was very interested in our GPS device and has some knowledge about this system because he is a pilot.

We discovered the “magic spot” in his garden near a growing tree, took some photos and leave. On the way home we has some celebration-beers in an “Biergarten” nearby.

German narrative

Für Sonntag, den 14. Oktober 2001, hatten wir uns den Besuch des Punktes N50° E008° vorgenommen. Renate und ich hatten dabei diesmal Verstärkung, da uns Renates Mutter sowie ihr Bruder begleiteten. Beide sind jedoch fotoscheu und wollten nicht an dieser Stelle gezeigt werden.

Der sonnige Herbstnachmittag lud förmlich zu Unternehmungen in der Natur ein und so machten wir uns gegen 13:30 Uhr auf den Weg in Richtung Winkel, einem Stadtteil der Gemeine Oestrich im Rheingau am Rhein. Bei der Planung der Fahrzeit hatten wir uns kräftig verschätzt und vergessen, das der stark von Touristen frequentierte Ort Rüdesheim nur wenige Kilometer entfernt liegt. Schon bald standen wir im ersten Stau. Dies zog sich über eine Stunde hin, bis wir endlich den Ortsteil Winkel erreichten. Als wir durch die engen Gassen dieses Ortes fuhren, erahnten wir auch, woher dieser seinen Namen hat ;-) Bedingt durch zahllose Einbahnstraßen lernten wir fast den gesamten Ort kennen, ehe wir in ungefährer Nähe des Confluence-Punktes (Johannisberger Straße) unser Auto (diesmal waren wir mit dem „Silberpfeil“, Renates Escort unterwegs) abstellen konnten.

Nun begann die Suche. Wir vermuteten, das der Confluence-Punkt im Garten eines bestimmten Hauses liegt. Also klingelten wir dort, erklärtem dem überraschen Besitzer unser Anliegen und baten um Erlaubnis, seinen Garten betreten zu dürfen. Er willigte ein und beobachtete interessiert unser Treiben, also den üblichen „Confluence Dance“. Doch dummerweise bekamen wir nicht die gewünschte Genauigkeit der Anzeige (N50°00´00.0´´ E008°00´00.0´´). Da der Punkt ja bereits besucht war, war es unser Anliegen, eine möglichst genaue „Peilung“ zu bekommen, was unsere Vorgänger nicht geschafft hatten.

Nachdem wir uns ein wenig enttäuscht vom Hausbesitzer verabschiedet hatten, erfuhren wir noch, das einige Meter entfernt ein kleines Denkmal auf den Schnittpunkt des Breiten- und Längengrades hinweist. Ein Besuch eben dieses Denkmals ergab jedoch, das dieses a) nicht am Schnittpunkt steht und b) mit der Aussage versehen ist, der Schnittpunkt 400m in die Richtung entfernt ist, aus der wir kamen, was c) falsch ist, da es bestenfalls 150m sind, wir wir schon bald herausfinden sollten.

Wir machten uns also auf, weitere Anwohner zu belästigen ;-) Unsere Überlegung ergab, dass sich der gesuchte Punkt im Garten des Nachbarhauses des ursprünglich angenommenen Grundstücks befinden musste. Wieder klingelten wir, wieder erklärten wir kurz unser Anliegen und wieder wurde uns freundlich und interessiert der Zugang zum Garten gestattet. Der Besitzer des Hauses, seines Zeichens Hobbypilot, äußerte Interesse an unserem GPS und schon entspann sich ein kurzes Gespräch über die Ungenauigkeit des GPS-Systems in Bezug auf die korrekte Höhenangabe.

In seinen Garten hatten wir schon bald den „magischen“ Punkt gefunden, der sich in unmittelbarer Nähe eines frisch gepflanzten Baumes befindet. Wir machten einige Aufnahmen des Punktes, des GPS-Gerätes und der Umgebung, verabschiedeten uns von dem freundlichen Hausbesitzer und zogen von dannen.

Nach einem kurzen Spaziergang in den nahe gelegenen Weinbergen machten wir uns auf den Heimweg, nicht ohne jedoch unterwegs in einem kleinen Biergarten am Rhein einzukehren, wo wir auf den gelungenen Besuch unseres fünften Confluence Punktes anstießen.


 All pictures
#1: The confluence point / Der Confluence Punkt
#2: The GPS reciever @ the magic spot / Das GPS am Confluence Punkt
#3: The magic spot is behind this house / Hinter diesem House findet man den Confluence Punkt
#4: View over Oestrich-Winkel towards the Rhine / Blick über Oestrich-Winkel in Richtung Rhein
#5:
#6: The landowner and Renate talking some GPS-talk / Der Landbesitzer und Renate beim fachsimpeln über das GPS
#7: Renate entering the "Biergarten" / Renate auf dem Weg in den Biergarten
ALL: All pictures on one page (broadband access recommended)