W
NW
N
N
NE
W
the Degree Confluence Project
E
SW
S
S
SE
E

Morocco

15.7 km (9.7 miles) SW of Foum Zguid, Guelmim-es Semara, Morocco
Approx. altitude: 553 m (1814 ft)
([?] maps: Google MapQuest Multimap world confnav)
Antipode: 30°S 173°E

Accuracy: 10 m (32 ft)
Click on any of the images for the full-sized picture.

#2: Looking north #3: Looking west #4: Looking south #5: GPS readout #6: That's me (Kurt) at the point #7: From left to right - Herbert, Hermann and Egon #8: Nomad at his tent

  { Main | Search | Countries | Information | Member Page | Random }

  30°N 7°W  

#1: Looking east

(visited by Kurt Gaechter, Hermann Gaechter, Egon Lampert and Herbert Hoerburger)

English version

German version

13-Mai-2003 -- Unsere Urlaubsreise durch den Süden von Marokko brachte uns sehr nahe an den Konfluenzpunkt bei Foum Zguid in Marokko. Laut Karte ist der Punkt nur 2 km von der Straße entfernt. Als wir uns jedoch auf der besagten Straße befanden, musste ich feststellen, dass der Punkt 5,7 km von der Straße entfernt war. Eine so lange Wanderung durch die heiße Wüste von Marokko war um diese Zeit nicht gerade zu empfehlen. Zum Glück waren wir mit einem Landrover ausgerüstet und konnten unseren Fahrer zu einer Fahrt ins Ungewisse überreden.

Das Ziel lag in mitten einer sehr grob steinigen Wüstenlandschaft. Bei der Fahrt zu unserem Punkt erblickten wir in der Ferne ein Nomadenzelt auf unserer Route. Wir dachten schon, dass dieses Zelt genau auf unserem Punkt liegt. Dies erwies sich als falsch, aber wir konnten die Fahrt mit dem Landrover nicht mehr fortsetzen, da sich nach dem Zelt ein paar Sandhügel auftaten.

Als wir kurz vor dem Zelt hielten, kam uns auch schon der Besitzer entgegen. Er schaute uns etwas verdutzt an, als wir ihm zu erklären versuchten, dass wir einen imaginären Punkt auf der Karte suchten. Uns trennten noch 1,8 km vom Punkt, die wir nun zu Fuß zurücklegen mussten. Nach einem etwas längerem Fußmarsch bei 35°C in der Sonne erreichten wir endlich den Konfluenz Punkt 30°00'00"N 7°00'00"W. Er ist inmitten einer sehr kargen Wüstenlandschaft (siehe Photos Ost, Nord, West, Süd).

Auf dem Rückweg kamen wir wieder beim Nomaden vorbei, welcher uns noch zu einem Tee einlud. Man würde es kaum für möglich halten, aber auch bei den Nomaden mitten in der Wüste hat sich das Handy schon durchgesetzt.

English version

13-May-2003 -- Our vacation trip in the south of Morocco brought us very close to the confluence point near Foum Zguid in Morocco. According to the map, the point is only 2 km away from the road. However, when we were on the mentioned road, I noticed that the point was 5.7 km away from the road. Such a long journey in the hot desert of Morocco is not recommended at such a time of the day. Fortunately, we had a Landrover and could persuade our driver to give us a ride into the desert.

Our destination was situated in the middle of a very rough and stony desert landscape. When travelling to "our" point, we saw in the distance a tent of nomads on our route. First we thought that that tent is exactly on our point. This proved to be wrong, but we could not continue driving with the Landrover, since there were sand-dunes behind the tent.

When we stopped just in front of the tent, the owner already came out to meet us. He looked somewhat puzzled when we tried to explain to him that we were looking for an imaginary point on the map. Still 1.8 km separated us from the point, a distance we had to cover now on foot. After a long foot march, the temperature reached 35°C in the sun, we finally reached confluence point 30°00'00"N 7°00'00"W. It is in the middle of a very barren desert landscape (see photos east, north, west, south).

On the way back, we met the nomads again, who invited us for tea. It is hardly believable but even nomads use mobile phones on a regular basis in the middle of the desert!


 All pictures
#1: Looking east
#2: Looking north
#3: Looking west
#4: Looking south
#5: GPS readout
#6: That's me (Kurt) at the point
#7: From left to right - Herbert, Hermann and Egon
#8: Nomad at his tent
ALL: All pictures on one page (broadband access recommended)