W
NW
N
N
NE
W
the Degree Confluence Project
E
SW
S
S
SE
E

Turkey

1.5 km (0.9 miles) E of Yardımcı, Şanlıurfa, Turkey
Approx. altitude: 390 m (1279 ft)
([?] maps: Google MapQuest Multimap world confnav)
Antipode: 37°S 141°W

Accuracy: 8 m (26 ft)
Click on any of the images for the full-sized picture.

#2: Looking south #3: Looking north #4: Looking east #5: GPS receivers #6: Photographing the Confluence #7: Urfa #8: Harran #9: Harran #10: The bikes, me and some children #11: Close to the Confluence

  { Main | Search | Countries | Information | Member Page | Random }

  37°N 39°E  

#1: Looking west

(visited by Ralf Kiefer and Carlo Albrecht)

English version

Deutsch

22-Mai-2004 -- Fortsetzung von 38N 39E.

Carlo und ich verbrachten 2 Tage in Urfa, besuchten hier u.a. die Zitadelle, den Karpfenteich sowie die Geburtsstätte Abrahams. Der Bazar in dieser Stadt war der beeindruckendste meiner Türkeireise. Vielleicht die Nähe zu Syrien prägt und beeinflusst den Charakter dieser Stadt auf angenehme Weise.

Von Urfa aus fuhren wir rund 40 km südlich, um kurz vor der syrischen Grenze den heute kleinen Ort Harran zu besuchen. Dieser Ort weist eine 7000-jährige, ununterbrochene Besiedlungsgeschichte auf. Es gibt einige Ausgrabungsfelder sowie Ruinen zu besichtigen. Der Ort ist von einer Stadtmauer bzw. ihren Resten umgeben, die die Bedeutung dieser ehemals großen Stadt erahnen lassen. Es finden sich einige Trullihäuser, die zwar als Wohnhäuser heute nicht mehr genutzt werden, als Nutzgebäude allerdings schon. Zwei Gebäudekomplexe wurden restauriert und können besichtigt werden. Den Besuch in Harran prägen leider auch die vielen Kinder, die sehr aufdringlich kleine Puppen verkaufen möchten.

Einige km nördlich von Harran inmitten der weiten Ebene liegt der Confluence-Punkt. Das Gebiet war früher sehr trocken und ließ eine Ernte pro Jahr zu. Heute zieht sich ein riesiges Bewässerungssystem durch das Land gespeist vom Euphrat-Stausee nördlich von Urfa, so dass bis zu drei Ernten pro Jahr möglich sind. Von Harran aus fuhren wir auf kleinsten Sträßchen und Schotterpisten meist entlang von Bewässerungskanälen in Richtung unseres angepeilten Punktes.

Die letzten rund 130 m legten wir zu Fuß zurück. Der Punkt befindet sich inmitten eines Feldes auf 387 m Höhe über NN. Ohne Beeinträchtigung der nicht lange vorher gekeimten Pflänzchen ließ sich der Punkt bei schönstem Sommerwetter und deutlich über 30 Grad problemlos erreichen.

English version

22-May-2004 -- Continued from 38N 39E.

Carlo and I spent two days in Urfa and visited among others the citadel, the carp pond, and the birthplace of Abraham. The bazaar of this city was the most impressive one during my voyage to Turkey. It is possibly the vicinity to Syria which forms and influences the character of this city in a welcome manner.

We drove from Urfa about 40 km in southern direction to visit the nowadays small village of Harran close to the Syrian border. This village features a 7000-year old uninterrupted history of colonisation. One can visit some excavation sites and ruins. The village is surrounded by a wall, and its remnants respectively, giving an impression of the importance of this formerly big city. A few "trulli" houses are to be found, which are today no longer used as dwelling houses, but still as magazines. Two complexes of buildings have been restored and can be visited. Unfortunately, the visit to Harran is also characterised by lots of children who want to sell small puppets in a very importunate way.

The Confluence is located some km north of Harran amid a wide plain. In former times, the region was very dry and permitted one harvest per year. Today, a giant irrigation system pervades the region, being fed out of the Euphrates reservoir north of Urfa, and thus permits up to three harvests per year. From Harran, we drove on smallest roads and gravel tracks, mostly along irrigation canals, in the direction of our sought-after point.

The last 130 m we covered on foot. The Confluence is to be found amid a field at 387 m asl. Without doing any damage to the not long ago sprouted plantlets, the point could be reached trouble-free in fairest summer weather with temperatures clearly above 30°C. (GK)


 All pictures
#1: Looking west
#2: Looking south
#3: Looking north
#4: Looking east
#5: GPS receivers
#6: Photographing the Confluence
#7: Urfa
#8: Harran
#9: Harran
#10: The bikes, me and some children
#11: Close to the Confluence
ALL: All pictures on one page (broadband access recommended)