W
NW
N
N
NE
W
the Degree Confluence Project
E
SW
S
S
SE
E

Iceland

4.1 km (2.5 miles) SSW of Vaðlækir, Árnessýsla, Iceland
Approx. altitude: 105 m (344 ft)
([?] maps: Google MapQuest OpenStreeMap ConfluenceNavigator)
Antipode: 64°S 159°E

Accuracy: 5 m (16 ft)
Quality: good

Click on any of the images for the full-sized picture.

#2: GPS #3: etwa Nord #4: etwa Ost #5: etwa Süd

  { Main | Search | Countries | Information | Member Page | Random }

  64°N 21°W (visit #6) (secondary) 

#1: Punkt

(visited by Richard Ohnesorge and Gerd Ohnesorge)

7-Jul-2020 -- English

Unsere Jahresreise führt uns nach Island.Wir haben ein Mietauto und fahren einfach mal los… . Es ist für isländische Verhältnisse sehr war, die Sonne scheint brennend. Wir parken an der Kreuzung 35 / 350 gegenüber der Zufahrt zum Haus. Staunend schauen wir auf die hohe Felswand und fragen uns wie wir da hoch kommen. Aber es geht, das wissen wir durch vorhergehende Besucher.

Am Wohnhaus steht eine Infotafel, auf der zu erkennen ist, dass es wirklich einen Wanderpfad durch die Wand gibt. Wir orientieren uns an den eingezeichneten Strommasten und finden so eine kaum sichtbare Spur und sehen weit oben den ersten Markierungsstab.

Es ist ein harter, stellenweise sehr steiler Anstieg. Im letzten Drittel ist er gut markiert und der Ausstieg ist sogar mit Seilen versichert. Oben waren die letzten Meter schnell gegangen und die Nullen für das Foto gesucht.

Dabei zeigte sich das mein Akku der Kamera alle ist. Zum Glück war Gerd bei seinem ersten CP dabei und konnte die Bilder machen.

Als ich sie nach der Reise von ihm haben wollte hat er bemerkt das er irgendwann unterwegs bei einer der Durchsichten seiner Bilder auf der Kamera, komische Landschaftsbilder gelöscht hat. Es waren Bilder der Himmelsrichtungen.

Der Abstieg geht wesentlich schneller, ist aber bei nassen Wetter sicher kein Vergnügen. Nach 90 Minuten waren wir, durchgeschwitzt wieder am Auto und setzten unser Fahrt zum Pingvallavatn fort.

Weiter:  66°N 20°W

English

7-Jul-2020 -- Our annual trip lead us to Iceland, we had a rental car and just drive off... It is very warm for Icelandic conditions, the sun was burning. We parked at the crossing 35 / 350, opposite side of the entrance to the house. Astonished by the look at high rock face we asked ourselves how to get up there. But it is possible - we know this from previous visitors. An information board at the house showed us that there really is a hiking path through the wall. We found the way with the marked power poles and found a barely visible trace and saw the first marker up high. It is a hard, sometimes very steep, climb. In the last third it is well signposted and the exit is even secured with ropes. The very last meters passed fast and we were looking for the zeros to shoot a photo. It turned out that my camera’s batteries were empty.

Luckily Gerd was there for his first CP and he could take the pictures. When I wanted to get them from him after the trip, he noticed that he deleted some strange landscape pictures while looking through his pictures on the camera - these were pictures of the cardinal points. The descent is much faster, but it is certainly no pleasure in wet weather.

After 90 minutes we were back at the car, sweaty, and continued our trip to Pingvallavatn.

Next: 66°N 20°W


 All pictures
#1: Punkt
#2: GPS
#3: etwa Nord
#4: etwa Ost
#5: etwa Süd
ALL: All pictures on one page