W
NW
N
N
NE
W
the Degree Confluence Project
E
SW
S
S
SE
E

Norway : Hedmark

27.9 km (17.4 miles) NE of Elverum, Hedmark, Norway
Approx. altitude: 466 m (1528 ft)
([?] maps: Google MapQuest Multimap world confnav)
Antipode: 61°S 168°W

Accuracy: 91 m (298 ft)
Click on any of the images for the full-sized picture.

#2: View north / Blick nach Norden #3: View west / Blick nach Westen #4: View south / Blick nach Süden #5: View east / Blick nach Osten #6: The GPS receiver / Der GPS Empfänger #7: Jan @ N61 E012 #8: Renate @ N61 E012 #9: Nissan Patrol near the starting point / Nissan Patrol nahe des Ausgangspunktes

  { Main | Search | Countries | Information | Member Page | Random }

  61°N 12°E (visit #3)  

#1: View to the point / Blick zum Confluence Punkt

(visited by Jan Liska and Renate Liska)

English

15-Sep-2007 -- Nachdem wir N61° E013° besucht hatten, war N61° E012° unser nächstes Ziel. Hierzu fuhren wir über die Grenze nach Norwegen und bogen bei N61° 02.874 E11° 55.545 von der Hauptstraße ab. Auf Waldwegen erreichten wir nach einigen Kilometern schließlich einen Bauernhof, wo die Weiterfahrt erstmal vorbei war, da der Weg mit einer Kette versperrt war.

Wir fragten beim Besitzer des Hofes an, ob wir wohl weiterfahren dürften, da wir gerne eben dort in den Wald möchten - im Gegensatz zu Deutschland wurden uns keine weiteren Fragen gestellt, das Anliegen als ganz selbstverständlich hingenommen und der ältere Herr begleitete uns freundlicherweise zur gesperrten Stelle, öffnete das Schloß und wünschte uns gute Fahrt. Unsere gemietete Mercedes B-Klasse war auf dem feuchten Waldweg teilweise an den Grenzen ihrer "Offroad-Tauglichkeit", mit einem Serien-Jeep hätten wir diese Stellen gar nicht bemerkt.

Nach kurzer Zeit besserte sich der Straßenzustand und auf einer Schotterpiste konnten wir bis auf ca. 1km (Luftlinie) an den Punkt heranfahren. Bei N61° 00.485 E12° 00.198 parkten wir uns Fahrzeug neben einem schön modifizierten, älteren Nissan Patrol, der offenbar Jägern gehörte. Von hier aus ging´s zu Fuß weiter.

Immer wieder mußten wir einzelne Sumpfgebiete umgehen, so wurden aus dem Kilometer Luftlinie über 3 Kilometer tatsächliche Strecke. An einer Stelle trafen wir die Jäger, die dort rasteten und uns darin bestätigten, das große Sumpfgebiet in westlicher Richtung zu umgehen.

Gegen 11 Uhr waren wir bis auf 91 Meter an den Punkt herangekommen und befanden uns nordwestlich davon. Von hier aus war ein sicherer Weiterweg nicht möglich, da der Boden, obwohl er auf den Bildern unkritisch aussieht, vom starken Regen der vergangenen Tage total aufgeweicht war. Der Punkt liegt in mitten einer großen, ebenen Fläche, die mit dem typischen Sumpfgras bewachsen ist.

Wir machten schnell die benötigten Fotos, da der Ort nicht zum Rasten einlud machten wir uns dann auch auf den Rückweg, der nochmal circa eine Stunde in Anspruch nahm. Gegen 12:30 Uhr erreichten wir dann ziemlich müde und feucht den Ausgangspunkt unserer Wanderung und machten uns auf den Weiterweg in Richtung N60° E011°.

English

15-Sep-2007 -- After having visited N61° E013° the other day we went to N61° E012° today. We crossed the Norwegian border and left the main route at N61° 02.874 E11° 55.545 to continue our trip on a gravel road in the forrest. After some kilometres we reached a farm building where the road was blocked with a chain.

The farm owner kindly allowed us to cross his land and unlocked the chain for us. No asking, why we to go where we wanted to go - that wouldn´t happen in Germany! He wished us a pleasant journey and off we went. The wet gravel road brought our Mercedes B-class to its limits regarding the offroad capabilities but the road got better after some miles.

We parked the car at the end of the road (N61° 00.485 E12° 00.198) beside a nicely modified Nissan Patrol which belongs to some local hunters. From there we went through the quite wet, muddy and swampy wood - we had to walk about two miles as the sober crow flies. We met the hunters in the wood taking a rest. They confirmed our decision to go around a bigger swamp area and not trying to cross it.

At around 11 a.m. we were as near as 91 metres to the confluence point. We decided to call it a day because the exact position is located in an unsuspicious looking wide open swamp area. We didn´t feel like throwing our equipment and ourselfes into the mud so we quickly took the necessary photos and started our way back to the car.

At around 12:30 we were back at the trailhead and continued our way to N60° E011°.


 All pictures
#1: View to the point / Blick zum Confluence Punkt
#2: View north / Blick nach Norden
#3: View west / Blick nach Westen
#4: View south / Blick nach Süden
#5: View east / Blick nach Osten
#6: The GPS receiver / Der GPS Empfänger
#7: Jan @ N61 E012
#8: Renate @ N61 E012
#9: Nissan Patrol near the starting point / Nissan Patrol nahe des Ausgangspunktes
ALL: All pictures on one page (broadband access recommended)