W
NW
N
N
NE
W
the Degree Confluence Project
E
SW
S
S
SE
E

Norway : Nordland

10.0 km (6.2 miles) NNE of Tømmerneset, Nordland, Norway
Approx. altitude: 51 m (167 ft)
([?] maps: Google MapQuest OpenStreeMap ConfluenceNavigator)
Antipode: 68°S 164°W

Accuracy: 6 m (19 ft)
Quality: good

Click on any of the images for the full-sized picture.

#2: Osten; view east #3: Süden; view south #4: Westen; view west #5: layby at E6 #6: GPS; pretty yellow

  { Main | Search | Countries | Information | Member Page | Random }

  68°N 16°E (visit #5)  

#1: Norden; view north

(visited by Lord Helmchen)

English

01-Okt-2022 -- Dieses war der 7. CP (von 15) auf unserer 4-wöchigen „Skandinavientour 2022“ - und (nach über 10-tägiger CP-Pause, dafür aber tollen Polarlichtnächten) mal wieder einer der etwas mühseligeren. Er liegt in einem Waldgebiet ca. 750 Meter querab der E6, einem der bedeutenderen Verkehrswege in Norwegen. Vorberichten hatte ich entnommen, dass die Annäherung von Süden zwar landschaftlich schön und bequemer ist, aber wohl durch Schranken und Verbotsschilder erschwert wird – deshalb entschloss ich mich, von der E6 direkt querab durchs Gelände zu marschieren.

Etwas erschwerend kam hinzu, dass mittlerweile die Jagdsaison in Norwegen begonnen hatte und über viele Kilometer ca. alle 500 Meter Jäger an der E6 warteten, die aufgescheuchtes Wild wohl möglichst nah an der Straße erlegen wollten. Den „Wunsch“ der besten Ehefrau von allen, eine besonders poppige Filzmütze zu tragen, damit man mich von Elchen und sonstigem Getier unterscheiden möge, konnte ich nur dadurch abwenden, dass ich gelobte, die gelbe Kfz-Warnweste im Wald zu tragen. Ich parkte also bei N 67°59´57“, E 16°01´05“ (Bild 5) unser Wohnmobil direkt an der E6 in einer kleinen Parkbucht/Einfahrt und machte mich (mit gelber Warnweste) auf den Weg gen Westen.

Es ging auf und ab, immer wenn es zu steil wurde, wich ich nach Norden aus. Dies ergab natürlich zwangsläufig einen etwas längeren Weg – war aber doch insgesamt gut machbar, auch deshalb, weil der Kieferbaumbestand doch eher locker war. Der CP liegt dann in leichter Hanglage mit Blick auf den südlich gelegenen See; diesen schnell lokalisiert – die Fotos gemacht (das vom GPS ist unverständlicherweise ziemlich gelb geraten). Dann auf direkterem Weg (aber auch wieder mit Ausweichmanövern) zurück zum Wohnmobil – dauerte doch alles in allem ca. 50 Minuten.

Das war dann unser letzter CP in Norwegen – weiter ging's über Junkerdal in Richtung Arjeplog / Schweden – die Rückreise aus dem Norden an den Bodensee begann.

English

01-Oct-2022 -- This was the 7th CP (of 15) on our 4-week „scandinavia campingcartour 2022“ - after more than 10 days without CP-hunting but fine polarlights we tried an attempt on N68 / E16. Former reports mentioned barriers and prohibition signs when approaching from south; so I decided to start my journey directly from the east. I parked our campingcar in a small lay-by of E6 at N 67°59´57“, E 16°01´05“ (picture 5) approx. 750 meters beside the CP.

As hunting season had begun and there were lots of hunters along E6, (due to wife orders) I had to wear my yellow reflective vest to avoid being the first CP-hunter shot while being on the mission. So I walked (perfectly visible) towards west – when the landscape became to steep I evaded towards north. So the way was a little bit longer – but a not too dense tree population made it a nice “up and down-walk”.

The CP is located in an open hilly area with fine view towards a lake in the south. GPS reading was good the pictures taken fast – by unknown reasons the GPS picture turned out to be “very yellow”. Then way back to E 6 and the campingcar – the whole mission took about 50 minutes. Then we continued our journey – now leaving norway and driving towards Junkerdal and then Arjeplog in sweden.


 All pictures
#1: Norden; view north
#2: Osten; view east
#3: Süden; view south
#4: Westen; view west
#5: layby at E6
#6: GPS; pretty yellow
ALL: All pictures on one page